FÖRDERKREIS "BRÜCKE ZUM BALTIKUM" e.V.



  Förderung:
  - wie können wir helfen
  - wann können wir helfen

  Aktuelles

  Unsere Kontakte
  -Partnerinformationen

  Mitmachen 


Startseite      Über uns |    Förderung |    Aktuelles |    Kontakte |    Mitmachen |   



 Unsere Ziele

  Der Zweck des Vereins ist die Förderung von Studenten und Studentinnen aus dem Baltikum und benachbarter Gebiete. Die "Brücke zum Baltikum" ist gegründet worden, um im Zuge der Europa - Integration des Baltikums am Gedanken - und Erfahrungsaustausch praktisch mitzuwirken und einen aktuellen Beitrag zur Unterstützung der Einbindung in die EU zu leisten. Dabei ist unser Ziel, einen Beitrag zum wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Austausch von Innovationen in Europa zu leisten, der für die Zukunft der jungen Generation und ebenso für unsere Wirtschaft von Nutzen ist.

  Darüber hinaus macht es sich der Förderkreis zur Aufgabe, gesellschaftliche und kulturelle Kontakte zum Baltikum und den benachbarten Gebieten zu knüpfen und zu pflegen. Dazu lädt der Förderkreis Schüler und Lehrkräfte sowie Studenten zur Information über die Studienmöglichkeiten an deutschen Universitäten ein und zu kulturellen Veranstaltungen - im Sinne des Kulturaustausches zwischen den Völkern. Mit dieser Aufgabe soll auch ein Beitrag zur Völkerverständigung geleistet werden.

  Der Förderkreis (FKB) ist ausschließlich gemeinnützig tätig. Eine wirtschaftliche Ausrichtung hat er nicht. Der Verein wurde im November 2001 im Rahmen der Arbeitskreise für Öffentlichkeitsarbeit (AKÖ) von Studentenvereinigungen der Universitäten Hamburg und Kiel gegründet. Der FKB strebt eine Ausweitung auf das ganze Bundesgebiet an. Mitglieder sind Einzelpersonen, Philister - Vereine und sonstige juristische Personen. Sie möchten mitmachen?

 

nach oben

 Aufgaben des Förderkreises

 

  • Wir halten regelmäßige Kontakte überwiegend zu Deutsch unterrichtenden Gymnasien im Baltikum
  • Wir unterstützen den Unterricht durch Lehrmittelspenden u.ä. fördernden Aktionen
  • Wir organisieren Begegnungen mit Schülerinnen und Schülern baltischer Gymnasien in Deutschland
  • Geben Hilfestellung für die Absolventinnen/en bei der Erlangung von Studienplätzen und bei der Gewährung von Stipendien, weiter sorgen wir für:
  • Unentgeltliche Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen
  • Vermittlung und Bereitstellung für Studentinnen und Studenten von Praktikumplätzen bei Industrie und Handel der Deutschen Wirtschaft
  • Beratungen bei Bewerbungen
  • Betreuung und Hilfen bei der Beschaffung von kostenfreien - oder - reduzierten Unterkünften am Studienort /Praktikantenstelle
  • Gesellschaftliche Kontakte und Betreuung während des Aufenthalts und nach dem Praktikum
  • Wir fördern und unterstützen den Kulturellen Austausch auf akademischer und schulischer Ebene

  Die "Brücke" führt baltische Schüler an das Studium in Deutschland heran. Die Begegnung mit den jungen Leuten, die in absehbarer Zeit ihr Studium antreten werden, erfolgt bei "Schnupperbesuchen" Einzelner oder Besuchen von Schülergruppen, die an einer oder mehreren Universitäten aktuelle Informationen erhalten. Mehr hierzu finden Sie in der Rubrik Aktuelles

  In den Gymnasien präsentiert sich der Förderkreis durch persönliche Kontakte mit den Schulleitern und einen "Partnerschafts - Aushang". Er erleichtert den Schülern den Kontakt zur "Brücke". Gleichzeitig fördert die "Baltikumbrücke" den Unterricht der deutschen Sprache wie durch geeignete, mit der Schulleitung abgestimmte Lehrbuch - und Lernmittel - Spenden.
"Die deutsche Sprache liegt uns eher, weil uns eine mehrhundertjährige Geschichte mit den Deutschen verbindet", das ist die Meinung vieler Letten und Esten. Hier gibt es viel zu tun, um die deutsche Sprache gegenüber der Präsenz des Englischen und Russischen im Baltikum zu fördern.

Sprache verbindet ! Was tun wir für das Erhalten und Verbreiten der deutschen Sprache im Baltikum? Was tun wir für den baltischen akademischen Nachwuchs?
Sie möchten mitmachen?



nach oben

 

 Unsere Kontakte bestehen zur Zeit

 

  • zu den Deutsch unterrichtenden Prüfungsschulen in Lettland

    zu den Universitäten:
  • In Deutschland: vorwiegend Göttingen, Halle , Hamburg und Kiel
  • In Lettland: zur Technischen Universität Riga (RTU)
  • Zur Universität Lettlands in Riga

    zur Industrie auf dem Gebiet der:
  • Telekommunikation/Luftfahrt/ Schifffahrt/Logistik
  • Hersteller von Gummi und Plastik/ Chemische Produkte/
  • Kommuikation, u.a.

    zu Behörden und Kammern:
  • Industrie - und Handelskammer Kiel
  • Handwerkskammer Hamburg
  • Delegation der Deutschen Wirtschaft im Baltikum in Riga und Tallinn,
  • Zur Investitions- und Wirtschaftsförderungsagentur Lettland in Hamburg 

    zu den General-Konsulaten:
  • der Republiken Estlands und Lettlands in Hamburg

    zur Botschaft:
  • der Republik Lettland, Berlin
  Wir sind bestrebt, die Kontakte, hinter denen auch viele Freunde und Förderer der "Brücke zum Baltikum" stehen, kontinuierlich zu erweitern, um möglichst viele Schüler und Studenten betreuen zu können.

nach oben